Dr. Ulrich Seidel

Wissenschaftlicher Begründer des Datenschutzes / Rechtsanwalt

Kurzvita

Studium der Rechtswissenschaften in München und Köln. Promotion mit der publizierten Dissertation „Datenbanken und Persönlichkeitsrecht“. Danach Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Projektleiter in zwei Großforschungsanstalten in den Bereichen Rechtsinformatik und Künstliche Intelligenz. Tätigkeit als Syndikusanwalt im Bereich IT-Recht und Lehrbeauftragter für Datenschutzrecht. Zahlreiche Publikationen in den Gebieten Datenschutz, Softwarerecht, E-Commerce und digitale Signaturen. Verleihung des Bundesverdienstkreuzes für die „Erfindung“ des Datenschutzes mit einer heute noch etablierten und allgemein-verbindlichen Begriffsschöpfung.

Ausgewählte Veröffentlichungen

  • 50 Jahre Datenschutz - Die überfällige Reform durch eine neu definierte Datensouveränität, LR 2020, 229

  • Grundrecht auf Datensouveränität, ZG 2014, 153

  • Das Recht des elektronischen Geschäftsverkehrs, Wiesbaden 1997

  • Gesetzeskonforme elektronische Unterschrift am Beispiel des DFÜ-Mahnverfahrens, Sicherheit in Informationssystemen 1991

  • Datenschutz aus der Sicht des Anwenders: Die Auswirkungen der ADV im sozialen Kontext, Darmstadt 1976

  • Die durchlöcherte Privatsphäre in Krauch, Erfassungsschutz, Stuttgart 1975

  • Persönlichkeitsrechtliche Probleme der elektronischen Speicherung privater Daten, NJW 1970, 1581

Kontakt


Impressum:
Dr. Ulrich Seidel
Im Hasengarten 12b
50996 Köln
impressum (at) seidel.legal